Projekte

Projektbeschreibung

„Europeanisation of the Ukrainian legal system through the EU-Ukraine Association Agreement“

Das von der Alexander von Humboldt-Stiftung im Rahmen einer Institutspartnerschaft zwischen den Universitäten Nationale Universität Petro Mohyla Akademie Kiew und der Universität Augsburg geförderte Forschungsprojekt soll den Einfluss des zwischen der EU und der Ukraine geschlossenen Assoziierungsabkommen sauf das Rechtssystem der Ukraine untersuchen. Dafür ist nicht nur die Analyse ukrainischer sondern auch von europäischen Rechtsnormen und speziell das Konzept von Assoziierungsabkommen, wie es in Art. 217 AEUV niedergelegt ist, erforderlich. Insbesondere soll untersucht werden, inwieweit das Assoziierungsabkommen durch die darin enthaltenen Prinzipien wie die Rechtsangleichung, die Anwendung und die Übernahme von EU-Recht, sich auf das ukrainische Rechtssystem und Gerichtsbarkeit auswirken.

Die Forschungsergebnisse sollen dazu beitragen, die Effektivität der gegenwärtigen und zukünftigen EU-Außenpolitik, gerade auch im Bereich der östlichen Nachbarschaftspolitik, besser zu verstehen. Ferner soll die Verbreitung der europäischen Werte und Prinzipien und des EU acquis außerhalb der territorialen Begrenzung der EU untersucht und das Bestehen oder Nichtbestehen von rechtlichen Konflikten mit der Eurasischen Wirtschaftsunion aufgezeigt werden.

http://www.zeit.de/2016-04/niederlande-referendum-ukraine-eu-assoziierun...

http://www.presse.uni-augsburg.de/downloads/Forschungsbeilage-Nr_-7---So...